Vorwort

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Ältere Menschen schätzen es verständlicher­weise, die gewohnten Lebensumstände zu er­halten. Sie möchten in Ihrer Wohnung bleiben, möglichst nichts an der Einrichtung verändern, wie seit Jahren mit dem eigenen Auto Einkäufe tätigen und auch die Glühbirne in der Küche selbst auswechseln. Dabei unterschätzen sie oft die damit verbundenen Sicherheitsrisiken für sie selbst und auch für ihre Umgebung.

Im vierten Lebensabschnitt sind körperliche Beeinträchtigungen wie Sehschwäche, Gleichgewichtsstörungen, vermindertes Reaktionsvermögen sowie fehlende Sicherheitsvorkehrungen im Haushalt mit viel grösseren Risiken verbunden als in den vorangehenden drei Abschnitten.

Mit der stetigen Zunahme der Lebenserwar­tung verbindet sich natürlich auch jeweils individuell die Hoffnung auf ein langes gesundes Leben; Informationsquellen, wie dieses lange möglichst gesunde Leben verwirklicht werden soll, gibt es unzählige. Neben der Beratung durch den Hausarzt und Fachärzte informie­ren sich ältere Menschen am Fernsehen, in den gedruckten Medien aber auch schon im Internet über die verschiedensten Möglichkeiten, gesund zu bleiben und evtl. aufkommende Symptome einer Krankheit zu erkennen und zu behandeln. Dabei sind sie oftmals überfordert, aus einer Vielzahl von Optionen die für sie rich­tige Wahl zu treffen. Angesichts der vielfältigen Handlungsoptionen macht sich eine gewisse Verunsicherung breit. Sicherheit im Alter aber auch Verunsicherung durch die Vielfalt von Informationen, denen ältere Menschen heute ausgesetzt sind, sollen Inhalt des 2. Solothurner Vortragszyklus «GESUND ÄLTER WERDEN» sein.

2014 | 2015 haben 364 interessierte Besucher den Vortragszyklus besucht. Auch in diesem Jahr legen wir wieder grossen Wert darauf, den Dialog von Interessierten mit ausgewiesenen Fachleuten über verschiedene Themen zu fördern.

Wir freuen uns auf einen regen Besuch der Veranstaltungen, hoffen auf Ihre zahlreichen interessierten Fragen zum Thema, und wünschen uns, dass wir einander zuhören, uns austauschen und gemeinsam etwas lernen.

 

Peter B. Stalder

Herausgeberin

Gemeinnütziger Verein Solothurner Vortragszyklus «GESUND ÄLTER WERDEN»
Waisenhausstrasse 23, 4500 Solothurn
PC-Konto: 61-120754-1
IBAN CH53 0900 0000 6112 0745 1
Spenden auf das PC-Konto des Vereins sind steuerabzugsberechtigt
Mobile: +4179 607 09 56
E-Mail: info@so-zyklus.ch

In Zusammenarbeit mit

Foto: fotolia.com fotolia logo
Druck: Druckerei Uebelhart, Solothurn  Uebelhart
Gestaltung der Drucksachen: Fraenzi Neuhaus, Solothurn neuhaus
Webauftritt und Webmaster: Matthias Welter, Solothurn

© 2018 Verein «GESUND ÄLTER WERDEN». Alle Rechte vorbehalten.

Suche